Neuer Blog-Artikel: Gesundheits-Check Hund

Der kleine gesundheits-check für hunde

von Carolin Caprano

Für jeden Hundehalter sollte es zur Selbstverständlichkeit werden, die wichtigsten Vitalwerte bei seinem Hund überprüfen zu können. Denn nur wenn man weiß, wann das Tier gesund ist, kann man auch erkennen, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Die zunächst wichtigsten Parameter sind Puls – Atmung – Temperatur. Durch eine regelmäßige Kontrolle dieser Werte lassen sich die Norm-Werte des jeweiligen Hundes bestimmen, denn auch kleine Abweichungen können vielleicht bei Ihrem Hund „normal“ sein.

 

Physiologische Werte

 

Puls / Herzschlag:

Er kann bei schmalbrüstigen Hunden an der seitlichen Brustwand knapp hinter dem Ellbogen gefühlt werden. Auf jeden Fall aber ist der Puls an der Arterie innen am Oberschenkel zu fühlen. Die Pulsfrequenz liegt bei ca. 70 - 120 Schlägen pro Minute.

 

Bei der Pulsfrequenz kann es aber auch rassetypisch sehr große Unterschiede geben.Hier deshalb ein paar Durchschnittswerte:

  • bei kleinen Hunden 90 - 160 Schläge / min.
  • bei mittleren Hunden 80 - 130 Schläge / min.
  • bei großen Hunden 70 - 100 Schläge / min.

Atmung:

Sie ist beim auf der Seite liegenden Tier gut sichtbar an der Brust-Bauch-Bewegung oder kann mit der Wange vor der Nase gefühlt werden.

  • Die Atemfrequenz liegt im Normalfall zwischen (15) 20 - 30 Atemzügen pro Minute.

 Temperatur:

Die Temperatur wird mit einem herkömmlichen Fieberthermometer rektal gemessen. Am besten benutzt man für das Tier ein eigenes Thermometer welches vor dem Einführen mit etwas Vaseline gleitfähiger gemacht wird.

  •  Die Normaltemperatur beim Hund liegt zwischen 37,5 und 38,5 °C.

Wie man diese Werte überprüft und auch weitere Punkte für den Gesundheits-Check beim Hund zeigt euch nun mein folgendes Video  für euch. Viel Spaß beim anschauen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Claudia (Donnerstag, 05 Januar 2017 03:07)

    Danke für diese tollen Tipps. Abgespeichert :-) lg Claudia und Lady